Touren

Die Teilnahme an einer Sektionstour erfolgt auf eigenes Risiko. Der Versicherungsschutz ist Sache der Teilnehmenden.

Link zu Wegmarkierungen und Beschreibung der Anforderungen: Wanderskala

Wichtige Informationen zu Touren: Links

MTB-Tour

Ein prächtiger Sommermorgen begrüsste die vier unternehmungslustigen Biker bzw. Bikerinnen und Biker, die sich am Sonntag, kurz nach halb acht Uhr, vor dem Zofinger Bahnhof trafen. Beste Voraussetzungen für eine tolle Biketour durch Argauer Wälder und Täler. Im Nazeli nach Kölliken hatten wir einen ganzen Wagen für uns allein. Anscheinend gedachte der Rest der Aargauer Bevölkerung den Morgen schlafend zu verbringen! Im Staatswald hinter Kölliken wartete eine erste längere, aber gut fahrbare Steigung auf uns. Dann ging es meistens eben oder leicht bergab auf Waldwegen und einigen Trails in Richtung Aarau. Die Aussicht vom Zelgli auf die noch ruhige Stadt mit ihren vielen grünen Bäumen und dem morgendlichen Dunst war herrlich. Via Distelberg fuhren wir dann durch den Gönertwald in Richtung Suhrerchopf. Ein Kettenriss beim Wechsel von einem Fahrweg auf einen ansteigenden Trail führte dann zu einem kurzen Unterbruch unserer Tour. Die Versuche, den Schaden zu reparieren, scheiterten und einer der Teilnehmer musste in den 'Servicewagen', gesteuert von seiner telefonisch anvisierten, hilfsbereiten Gattin umsteigen. Mit dem Zwischenziel 'Kaffee und Gipfeli im Rütihof' setzten wir unsere Tour fort. Nach der erholsamen Pause in der Gartenwirtschaft führte die Route in leichtem auf und ab über den Höhenzug zwischen dem Suhren- und dem Wynental und nach dem Überqueren der Bööler-Passhöchi immer noch auf dem Höhenzug an Schlossrued und Kirchrued vorbei über den Pfaffenberg zum Wendepunkt 638 hinter der Wüestmatt. Mit einem fantastischen Fernblick vom Bööler aus in die Berneroberländer Alpen, mit dem blauen Himmel, den saftigen, grünen Wiesen, den sauberen Kühen und den blumengeschmückten Bauernhäusern präsentierte sich die Region von ihrer schönsten Seite. Auf der südlichen Seite des Ruedertals fuhren wir in der Folge über Schöftland nach Holziken, wo wir das Mittagessen für einmal nicht im Gasthaus Bären (dieser war wegen zu geschlossen), sondern im Restaurant Central genossen. Mit einem etwas schwereren Bauch nahmen wir schliesslich den Schlussaufstieg durch den Safenwiler Wald zur Hochwacht in Angriff, wo zum Dessert noch die Trails des Bühnenbergs auf uns warteten. Unfallfrei und zufrieden kamen wir auf diesem Weg zurück nach Zofingen, wo auf die Teilnehmer weitere Aufgaben wie Pflaumen pflücken, die Badi besuchen und Sonntagszeitung lesen warteten. Herzlichen Dank den Teilnehmenden an dieser Tour! Edi Ruesch

Touren

Hier werden die nächsten Touren eingeblendet.