Touren

Die Teilnahme an einer Sektionstour erfolgt auf eigenes Risiko. Der Versicherungsschutz ist Sache der Teilnehmenden.

Link zu Wegmarkierungen und Beschreibung der Anforderungen: Wanderskala

Wichtige Informationen zu Touren: Links

Rottällihorn 2911m

Ursprünglich war das Erklimmen des Widderfeld Stocks am Samstag geplant, aufgrund der Wetterprognose und den Schneeverhältnissen, fand die Tour dann am Sonntag statt und der Gipfel hiess nun mehr Rottällihorn (2913 m.ü.M) oberhalb von Realp. Aufgrund des Tageswechsels konnten 10 Personen an der ausgeschriebenen Tour von Günter teilnehmen.

 

Bereits am übervollen Parkplatz in Realp war klar, dass wir nicht die Einzigen waren, welche sich für den Sonntag entschieden hatten. Um dem Massentourismus auf das Chli Bielenhorn zu entgehen, entschloss sich Günter mit uns das Rottällihorn zu erklimmen. Die Tour war am Anfang grösstenteils im Schatten entlang dem Hüttenzustieg zur Rotondohütte. Beim Stelliboden (P 2209) nach knapp 2 Stunden Aufstieg gab es die erste wohlverdiente Pause. In gemässigter Steigung ging es dann weiter Richtung Gipfel. Die letzten 100 Höhenmeter mussten wir uns dann nochmals mit einigen Spitzkehren und anspruchsvollen Schneeverhältnissen hart erkämpfen. Die Anstrengung war es wert, sobald wir auf dem Gipfelgrat angekommen waren und sich uns das überwältigende Panorama eröffnete. Nach knapp 4.5 Stunden Aufstieg war es geschafft und wir konnten die Aussicht hinüber zum Pizzo Lucendro, Witenwasserstock und Leckihorn bei strahlendem Sonnenschein geniessen.

 

Nach dem ersten relativ steilen Abfahrtshang mit teils bis zu 40 Grad Neigung kamen dann alle 10 Teilnehmenden in den Genuss von Günters Spürnase. Trotz relativ vielen anderen Skitourengängern fand er noch einige unberührte Pulverhänge, so dass immer wieder Juchzer zu hören waren.

Mit seiner Routenwahl blieb es uns auch erspart die Felle nochmals zu montieren, wir konnten bis zum Parkplatz in 75 Minuten die 1400 Höhenmeter vernichten und am Bach entlang zurückfahren.

 

Vielen herzlichen Dank an Günter, der die Tour geplant und durchgeführt hat und für seine Spürnase, die uns sogar bei diesem Massentourismus noch unbefahrene Hänge zum Runterfahren gefunden hat.

 

Text: Reni Widmer

Touren

Hier werden die nächsten Touren eingeblendet.