Touren

Die Teilnahme an einer Sektionstour erfolgt auf eigenes Risiko. Der Versicherungsschutz ist Sache der Teilnehmenden.

Link zu Wegmarkierungen und Beschreibung der Anforderungen: Wanderskala

Wichtige Informationen zu Touren: Links

Bergwanderung Innerschweiz

Nachdem wir 11 Teilnehmer mit den ÖV Flüeli-Ranft erreicht hatten, tankten wir mit  Kaffee und Gipfeli die nötige Kraft für die bevorstehende Wanderung. Zu Beginn ging es bergab zur Kapelle und zum Wohnhaus von Niklaus von Flüe, der hier in der Ranftschlucht fast 20 Jahre als Einsiedler lebte. Beim Aufstieg überquerten wir die Grosse Melchaa und erreichten Muriholz und St. Niklausen. In St. Niklausen sieht man den grossen steinigen und unverputzten Glockenturm aus dem 14. Jahrhundert schon von weit her. Dieser stille Ort der Andacht steht an einer Bergflanke, die eine großartige Aussicht auf Flüeli-Ranft und das Sarneraatal bietet. Abwechselnd führte der Weg durch Wald, über Feld und Flur, auf und ab, mit Sicht auf Sarnen mit Sarnersee, Kerns, Alpnach mit Alpnachersee, vorbei an kleinen Weilern wie Halten, Lätten, Maichäppeli, Ifängi, an sanften Berghängen mit saftigen Wiesen entlang bis zur Murmatt. Beim Mittagshalt in Lätten fiel eine Gartenbank zusammen, aber es konnten alle noch frühzeitig aufstehen und sich mit einem Sprung retten. Auf dem weiteren Weg kamen wir dem Stanserhorn immer näher und wanderten der mächtigen Westflanke entlang. Auf der andern Talseite hatten wir einen Blick auf den Pilatus, geradeaus auf das Rigimassiv und kurz vor Stans präsentierte sich uns auch noch das Buochserhorn. Nach dem Überschreiten der Stanserhornbahn kamen wir am Winkelrieddenkmal vorbei und erreichten, nach 4 ½ Stunden Wanderzeit, unser Ziel bei der Kirche in Stans. Herzlichen Dank an Toni Mettler für die schöne Tour.

Käthi Däster 

 

  

Touren

Hier werden die nächsten Touren eingeblendet.